Skip to main content

Trauerbewältigung
für Mütter und Kinder

Das Heute

Der Verlust eines geliebten Menschen ist ein einschneidendes Erlebnis, denn selten werden wir in unserem Leben mit so einer Endgültigkeit konfrontiert. Sie fühlen sich taub und leer, und trotzdem toben da jede Menge Gefühle. Eine unerträgliche Ohnmacht, Stille und Wut, Schmerz und Angst überkommt Sie. Sie fragen sich: Wie soll es weitergehen? Wie kann es überhaupt weitergehen? Denn da ist die Trauer, der Alltag, der Job und Ihre Kinder. Die Kleinen brauchen Zuwendung, für die Sie im Moment keine Kraft zu haben scheinen.

Dazu kommt: Kinder trauern anders als Erwachsene – damit umzugehen ist nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Kinder eine Herausforderung.

Trauer ist ein sehr komplexer, intensiver, individueller Prozess. Etwas, auf das wir uns kaum vorbereiten können, selbst bei Krankheit und Alter und das uns deswegen umso mehr aus der Bahn werfen kann.
Wir reichen Ihnen die Hand, um diesen schweren Weg gemeinsam zu gehen.

„Du bist nicht mehr dort, wo du warst. Aber du bist überall, wo wir sind."

Victor Hugo

Das Morgen

Vielleicht möchten Sie nicht an morgen denken. Was soll morgen schon anders sein? Das Gefühlskarussell dreht sich weiter und wahrscheinlich haben Sie das Gefühl, immer der einzige Fahrgast zu sein.

Doch Sie sind nicht allein – weder in dieser Welt noch mit Ihren Gefühlen. Ein Aufenthalt in unserer Klinik zeigt Ihnen Schritt für Schritt einen Weg ins Morgen. Denn bei uns erleben Sie und Ihre Kinder eine Gemeinschaft, die ganz unterschiedlich, aber in einem gleich ist: Sie alle sind hier, weil sie trauern. Doch gemeinsam geht sich der Weg leichter.

In der Trauerbewältigung setzen wir auf:

  • Gemeinschaft
  • Den Austausch mit anderen Frauen und Familien, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden
  • Kreativ- und Bewegungsangebote
  • Eine geschützte Atmosphäre

Kinder trauern anders

Unsere Spezialisierung

Unser Team ist besonders auf die Trauerbewältigung von Kindern ab sechs Jahren spezialisiert. Ab diesem Alter entwickeln die Kleinen ein Verständnis von Endlichkeit, sie haben aber andere Wege, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen. Auf spielerische Art und Weise helfen wir Ihren Kindern behutsam dabei, mit ihrer Trauer umzugehen.

Das „Wie?“

Um Ihren Kinder und Ihnen bei der Auseinandersetzung mit Ihrer Trauer
und deren Bewältigung zu helfen, nutzen wir verschiedenste Therapieansätze.

Therapien der Mütter

  • Psychologische / Psycho­therapeutische Einzel­beratung
    sozial­therapeutische Einzelberatung
  • Gruppentherapie Trauerbewältigung
  • therapeutisches Bogenschießen
  • tiergestützte Therapie
  • Lichttherapie

Therapien der Kinder

  • Gruppentherapie „Sehnenstark“
  • therapeutisches Bogenschießen
  • tiergestützte Therapie
  • Erlebnispädagogik
  • Sport und Bewegung

Mutter Kind Interaktionen

  • Mutter-Kind-Interaktion Trauer
  • Mutter-Kind-Interaktion Achtsamkeit
  • Mutter-Kind-Interaktion Kreativ

Sie interessieren sich für unser Therapieangebot?

Zur Terminübersicht